Housi Schild (guitars, vocals)

 

Ich bin „im Brienzwiler“ im Haslital geboren und bei meinen Eltern auf einem Bergbauernbetrieb aufgewachsen. Meine Kindheit war geprägt von Schule und der Arbeit mit den Kühen. Ich bin „geheiratet worden“, habe drei bald erwachsene Kinder, arbeite in meiner eigenen Zimmerei und führe zusammen mit meiner Frau einen Bauernhof. 20 Mutterkühe mit Kälbern halten uns auf Trab.

 

Ich war schon immer auf der Suche nach guter Musik. Als Erstes erinnere ich mich daran, wie wir im Radio die Hitparade gehört haben und mit einem Kassettenrecorder versuchten, alles uns wichtig erscheinende aufzunehmen, ohne den immer dreinquatschenden Moderator mit drauf zu haben.

 

In der Schule hatte ich einen Musiklehrer, der es geschafft hat mir jegliche Freude an der Musik auszutreiben. Als ich 16 war, brachte jedoch meine Schwester eine Gitarre mit nach Hause. Ich nahm zum ersten Mal eine Gitarre in die Hände und brachte mir selber einige Griffe bei.

 

In dieser Zeit hörte ich mir viel Musik aus den USA und aus Irland an. Bluegrass, Irish Folk, Rock und Country wurden von da an zu meinen Begleitern. Dies auch bei 3 längeren Reisen durch die USA. Ende der 80er begann ich mit Kollegen zusammen aufzutreten. Erst nur an Dorffesten – mit viel Respekt vor den Zuhörern. Mit der Zeit wurden wir immer frecher und erweiterten unsere Band mit dem Namen Allrounders zur Tanzmusikband mit bis zu 20 verschiedenen Instrumenten (vorallem Blasinstrumente, da ausser mir alle irgendwie aus der Ecke Musikgesellschaft kamen). In dieser Zeit konnte ich viel lernen! Wir hatten Auftritte an den unmöglichsten Orten! Nach einiger Zeit hatten wir aber genug von 8-Stunden-Auftritten und Musik von Oberkrain bis Dixieland, Schlager und Rock. Wir suchten uns einen neuen Namen (…Horseshit and Gunsmocke war ernsthaft unter den Vorschlägen ;-)), hardhat kam schliesslich raus!

 

Endlich konnte ich „meine“ Songs „meine“ Musik machen! Seit Jahren touren und proben wir nun als Band und versuchen uns immer wieder an Neuem. Sändlä und ich treten oft auch als Duo oder zusammen mit Simel oder Stifu als Trio auf. Dies kommt besonders in kleineren Lokalen sehr gut an.

Die Vielseitigkeit und die Variation von laut und leise, schnell und langsam, einfach, kompliziert und unkompliziert: All das macht „meine“, respektive „unsere“ Musik aus und so werde ich weiter machen.

 

Wünsche Euch viel Spass beim zuhören………bin im Stall wenn Ihr mich sucht!